Willkommen bei den Unabhängigen Bürgern (UB)


Sachpolitik statt Parteipolitik - Das ist unser Motto!
Bei uns wird Bürgernähe groß geschrieben - vor der Wahl und nach der Wahl!

Die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger - UB - in der Samtgemeinde La­chendorf möchte Sie in Zukunft über die wesentlichen Ergebnisse der Ratssitzun­gen in der Samtgemeinde und in Lachendorf, ggf. auch in den anderen Mitgliedsgemeinden informieren.
Sie können dann auch sehen, welche Ideen/Anträge die UB in die Ratsarbeit eingebracht hat und zu welchen Ergebnissen die Beratungen geführt haben.

30 Jahre UB Lachendorf - Feiern Sie mit!

Die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger - UB - in der Samtgemeinde Lachendorf feiert ihr 30-jähriges Bestehen im Rahmen eines kleinen Dorffestes am Samstag, d. 28. Mai 2016, ab 13:00 Uhr vor dem Gasthaus Taschenbrecher in Lachendorf.
Es gibt Kaffee und Kuchen, Getränke, Bratwurst vom Grill, eine Tombola sowie eine Hüpfburg für Kinder.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus der Samtgemeinde Lachendorf und Umgebung sind bei dem UB-Jubiläum herzlich willkommen!

UB - Lachendorf erfreut die Mütter

Am Samstag vor dem Muttertag waren die Lachendorfer Unabhängigen Bürger – UB – wieder aktiv und hatten vor ALDI den traditionellen Blumenstand aufgebaut.
Annika Walter, Detlef Kurz, Claus Winkelmann und Horst Riemer (auf dem Bild von links) schenkten den aus dem Geschäft kommenden Frauen zum Muttertag eine herrliche orangefarbene Rose.
Wie schon in den Jahren zuvor wurden viele Gespräche über Themen der Gemeinde geführt und zahlreiche neue Kontakte geknüpft.

UB lädt zum Bürger-Ideenabend ein

Unter dem Motto „Vision 2030 – für ein attraktiveres Gemeinwesen“ veranstaltet die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger – UB – in der Samtgemeinde Lachendorf am Dienstag, d. 12. April 2016, um 19.00 Uhr im Gasthaus Tannenkrug in Lachendorf einen „Ideenabend“, zu dem alle BürgerInnen Lachendorfs und der Samtgemeinde eingeladen sind.
Der Abend soll eine Plattform für erwachsene und jugendliche BürgerInnen sein, um Ziele und Wünsche für ihr Gemeinwesen für die kommenden 10 bis 15 Jahre zu artikulieren. Anregungen können auch per mail an Egbert Ehm geschickt werden (e.ehm@ub-lachendorf.de). Umfragebögen liegen in Lachendorfer Geschäften aus, können aber auch hier heruntergeladen werden (der Fragebogen ist als PDF angehängt, siehe unten).
Die UB sagt zu, konstruktive Ideen, Anregungen und Wünsche in die Fraktionsarbeit aufzunehmen und in der kommenden Ratsperiode nach Möglichkeit zu verwirklichen.

Bericht über die Lachendorfer Ratssitzung im September 2015

Am 15. September 2015 fand die letzte Ratssitzung der Gemeinde Lachendorf statt. Wir möchten Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, über einige wesentliche Punkte informieren.
Die Fraktion der Unabhängigen Bürger -UB- war wieder aktiv und hatte zwei neue Ratsanträge eingebracht:

1. Erstellung eines Verkehrs- und Sicherheitskonzepts für den Bereich Ortsausgang Richtung Einkaufszentrum bzw. Heide-Eck
2. Ermittlung von Stärken und Schwächen der Gemeinde Lachendorf unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, auch der Kinder und Jugendlichen

Die neuesten Ratsanträge der Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger -UB-

Bildung, Bürgerbeteiligung und eine „gesunde Infrastruktur“ stehen weiterhin im Vordergrund unserer politischen Arbeit.

In der Sitzung des Rates im April 2015 beantragte die UB die Erweiterung des Kindergartens am Südfeld in Lachendorf. Warum?
Im November 2014 machte sich der Umwelt- und Bauausschuss vor Ort ein Bild von den aktuellen Problemen. Dabei wurde festgestellt, dass die räumliche Situation in der Küche extrem eng ist, die Mitarbeiterinnentoilette für einen Kindergarten dieser Größe nicht mehr ausreichend ist und durch die Dämmung des Gebäudes, durch die neue Heizungsanlage und die neuen Fenster die Durchlüftungsmöglichkeiten deutlich zurückgegangen sind.
Vor Ort wurde den Ausschussmitgliedern auch mitgeteilt, dass ein den Anforderungen entsprechender Raum für das Personal fehlt. Der Investitionsumfang wurde auf 300 – 350 T Euro beziffert.
Die UB Fraktion merkte in der Ratssitzung an, dass für eine qualitativ gute Arbeit im Kindergarten vernünftige Rahmenbedingungen gegeben sein müssen.

Powered by Drupal - Modified by Danger4k