Willkommen bei den Unabhängigen Bürgern (UB)


Sachpolitik statt Parteipolitik - Das ist unser Motto!
Bei uns wird Bürgernähe groß geschrieben - vor der Wahl und nach der Wahl!

Die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger - UB - in der Samtgemeinde La­chendorf möchte Sie in Zukunft über die wesentlichen Ergebnisse der Ratssitzun­gen in der Samtgemeinde und in Lachendorf, ggf. auch in den anderen Mitgliedsgemeinden informieren.
Sie können dann auch sehen, welche Ideen/Anträge die UB in die Ratsarbeit eingebracht hat und zu welchen Ergebnissen die Beratungen geführt haben.

Unabhängige Bürger -UB- in der Samtgemeinde Lachendorf wählten neuen Vorstand

Die Unabhängigen Bürger trafen sich zur Jahresmitgliederversammlung 2017 in Hohne.
Im Rechenschaftsbericht ging Vorsitzender Egbert Ehm auf das ereignisreiche Jahr 2016 ein: Im Mai feierte die UB ihr dreißigjähriges Bestehen mit zahlreichen Gästen aus der Politik und den Vereinen.
Schon Ende 2015 begannen nach Ehms Worten die Vorbereitungen für die Kommunalwahl im September. Es fanden viele Mitgliederversammlungen zwecks Aufstellung der Listen und wegen der Erarbeitung des Wahlprogramms statt.

Lachendorfer Bürger haben beim Thema Walderhaltung mehr Respekt verdient

Presseerklärung der UB-Fraktion im Lachendorfer Gemeinderat

Die öffentliche Diskussion in der Gemeinde Lachendorf zeigt in deutlicher Klarheit, dass sowohl Verwaltung als auch die drei Mehrheitsparteien CDU, SPD und FDP zielstrebig an dem Plan festhalten, aus dem Waldstück zwischen Wiesenstraße und Baugebiet Südhang ein riesengroßes neues Baugebiet zu machen. Immer wird von dieser Seite betont, „es ist ja noch gar nichts entschieden“.
Es ist zwar noch nichts endgültig beschlossen, aber die Weichen Richtung großflächiger Waldvernichtung sind schon seit dem 11. April 2016 mit dem vorläufigen Beschluss im alten Verwaltungsausschuss gestellt, „einen Optionsvertrag mit den Niedersächsischen Landesforsten zwecks Erwerb von Flurstücken für Bauland zu schließen“.
Nun wurde am 23. Februar 2017 im neu gebildeten Verwaltungsausschuss der Gemeinde ein weiterer richtungsweisender Beschluss gefasst, „einen Bebauungsplan für genau dieses Waldstück aufzustellen“.

Gut besuchter Bürgerabend der UB Lachendorf

Zu Beginn des ersten Bürgerabends im neuen Jahr hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anregungen, Wünsche und Kritikpunkte für die Gemeinden und die Samtgemeinde zu äußern.
Einige zeigten sich erbost über viele Mängel in den Lachendorfer Straßen, Fuß- und Radwegen und über defekte Straßenleuchten. Angesprochen wurde auch der von der UB vor längerer Zeit vorgeschlagene sichere Übergang am Betonwerk zum Einkaufszentrum. Hier besteht wegen einer potentiellen Gefährdungssituation dringender Handlungsbedarf, die Angelegenheit darf – trotz Ablehnung einer Ampel durch die Landesstraßenbehörde – nicht zu den Akten gelegt werden. Ein weiterer interessanter Vorschlag kam von Mitbürgern aus dem Eldinger Raum. Man solle in Verhandlungen mit dem Bürgerbusverein Eschede erreichen, dass auch dort eine Fahrstrecke eingerichtet wird und die Fahrpläne des Bürgerbusses endlich im Mitteilungsblatt der Samtgemeinde Lachendorf veröffentlicht werden.
Die UB-Ratsmitglieder versprachen, einen entsprechenden Antrag in den Samtgemeinderat einzubringen. Sehr deutlich wurde auch der Wunsch nach kleinen Mietwohnungen in Lachendorf geäußert.

Stellungnahme der UB-Fraktion

Stellungnahme der UB-Fraktion im Gemeinderat Lachendorf zu den Vorstellungen des neuen Lachendorfer Bürgermeisters Ostermann

Anmerkung: Dies ist die originale Stellungnahme, vergleichen Sie dies mal mit dem Text, den die CZ am 19. Jan auf Seite 19 veröffentlich hat!

UB: Wir brauchen vorrangig eine "Bürgergemeinde"

Es ist durchaus zu begrüßen, dass ein neuer Bürgermeister Ziele und Schwerpunkte setzen will und sich damit von seinem Vorgänger abgrenzen möchte.
Die Kreuzung in Lachendorf an der Fabrik mit den alltäglichen Verkehrsproblemen war in der letzten Legislaturperiode ein Dauerbrenner und die Vorschläge der UB-Fraktion für eine verkehrsgerechte Ampelschaltung mit einem grünen Abbiegepfeil in Richtung Ahnsbeck lagen auf dem Tisch, aber nichts tat sich, bis der Druck aus der Bevölkerung derart groß wurde, dass endlich gehandelt wurde. Das Ergebnis kann sich erst einmal sehen lassen. Ob die Lachtebrücke für viel Geld neu gebaut werden muss, wie Ostermann andeutet, müssen Untersuchungen im Rahmen der Hochwassersituation an der Lachte erst einmal ergeben.

Einladung zum Bürgerabend am 2. Februar in Lachendorf

Am Montag, 2. Februar findet ein UB-Bürgerabend im Gasthaus „Alter Bahnhof“ in Lachendorf statt. Beginn 20 Uhr.

Wir freuen uns auf Sie!

Unabhängige Bürger -UB- schlagen eine Lachendorfer "Eilenriede" vor

Die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger -UB- in Lachendorf hat ihre Unterschriftenaktion für den Erhalt des Waldes südlich der Grundschule nach den Kommunalwahlen fortgeführt und wird, so der Vorsitzende Egbert Ehm, die derzeit 850 Unterschriften am Freitag der Gemeinde als Zwischenergebnis vorlegen.
Dann wird der Gemeinderat zu entscheiden haben, wie er mit den vielen Unterschriften umgeht, d.h. ob er dem Wunsch der zahlreichen Bürgerinnen und Bürger auf Erhalt des Waldes nachkommt und sich abschließend gegen den Kauf des Waldstückes ausspricht.

Die UB möchte, so Ehm, diesen ortsnahen Wald in Anlehnung an Hannover zur „Eilenriede“ Lachendorfs machen und ihn somit als Bürgerpark für alle Altersgruppen erhalten, insbesondere für die Kinder der benachbarten Tagesstätte und Grundschule.

Kommunalwahl 2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger ,

herzlichen Dank für das große Vertrauen, das Sie uns bei der Kommunalwahl entgegengebracht haben.
Auch in den kommenden fünf Jahren wird eine bürgernahe und sachorientierte Politik unser Handeln bestimmen.

Bei der Samtgemeindewahl haben wir uns um 2,3 % auf 18,7 % verbessert und stellen 5 Sitze.
Für die UB im Rat vertreten sind Claus Winkelmann, Egbert Ehm, Annette Urbanke, Heinz Riebau und Horst Riemer.

Im Gemeinderat Lachendorf haben wir uns auf 21,1 % verbessert (+ 3,3 %) und stellen erstmals 4 Sitze.
In den Rat gewählt wurden Egbert Ehm, Annette Urbanke, Horst Riemer und Detlef Kurz.

Ihre Unabhängigen Bürger -UB-

Egbert Ehm
Vorsitzender

Interessanter Waldrundgang der Unabhängigen Bürger - UB - in Lachendorf

Die Wählergemeinschaft Unabhängige Bürger - UB - in Lachendorf hatte am Samstag zu einem Rundgang durch den Wald zwischen Wiesenstraße und Südhang eingeladen. Mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger fanden sich zu der Veranstaltung ein. Das war nach den Worten vom UB -Vorsitzenden Egbert Ehm ein sehr großer Erfolg. Die hohe Anzahl an Personen dokumentiert nach seinen Worten auch das starke Interesse an der Erhaltung dieses ortsnahen Waldes.


Der Rundgang begann am Kindergarten hinter der Grundschule und führte am Rande des Neubaugebietes Südhang zum Waldrand. Egbert Ehm begrüßte dort die Teilnehmer, darunter zahlreiche Eltern mit Kindern, junge Leute und Hundebesitzer. UB-Mitglieder hatten zuvor auf dem festgelegten Rundweg einen kleinen Waldlehrpfad mit fachkundigen Hinweisen ausgeschildert. UB- Fraktionskollegin Annette Urbanke gab im Verlauf des Rundgangs viele Informationen zu den verschiedenen Baumarten und die Kinder hängten ergänzend Namensschilder an die Bäume und zählten an einem Baumstumpf die Jahresringe um das Alter des Waldes zu bestimmen. Schnell konnte man erkennen, so Ehm, dass in diesem Wald außer Kiefern auch viele Laubbäume und Unterholz zu finden sind, was diesem Wald, im Vergleich mit anderen, eine besondere Ausstrahlung verleiht und er deshalb auch als Naherholungsgebiet und als „Grüne Lunge“ für Lachendorf erhalten bleiben muss.

Unser Wahlprogramm für die Samtgemeinde Lachendorf

Die Erfolgsbilanz der Unabhängigen Bürger ­ UB ­

Wie schon in den fünf Jahren zuvor haben wir auch seit der letzten Kommunalwahl 2011 vieles durch unsere Ratsanträge und Initiativen für Sie, liebe BürgerInnen, erreicht:

  • Einführung der „freiwilligen Ganztagsgrundschulen“ zum Schuljahr 2010/11 nach neunjähriger hartnäckiger Überzeugungsarbeit (Antrag 2002)
  • 2016 Baubeginn des Fahrradweges von Jarnsen über Hohnhorst/Wohlenrode nach Eldingen (Antrag 12/02); nach rund 14 Jahren Engagement sind wir am Ziel!
  • Erweiterung des Kindergartens im „Südfeld“ in Lachendorf (Antrag 04/15); Baubeginn 2016
  • Errichtung zweier Wohnmobilstellplätze in Lachendorf (Antrag 10/14)
  • Neubau der Beleuchtung auf dem Radweg von Lachendorf zum Heide­Eck (Antrag 09/15); Baubeginn 2016
  • Schaffung eines sicheren Übergangs vom Betonwerk zum E­Center (Antrag 09/15)
  • Neubepflanzung von Wegeseitenräumen an Feldwegen (Antrag 09/14)
  • 2013 erste Bürgerbefragung in der Gemeinde Lachendorf zu bestimmten Projekten durch die UB; das hatte zuvor noch keine der Parteien geschafft.
  • Neubürgerempfang (Antrag 5/16)

  • Ehrung ehrenamtlich tätiger Mitbürger (Antrag 5/16)

Wir hätten auch gerne mehr Ratsanträge der Parteien diskutiert, aber leider kam von deren Seite in der Gemeinde Lachendorf und in der Samtgemeinde recht wenig!!!

Ideenreichtum der UB 
= starke Gemeinde/Samtgemeinde!
Wir werden in Zukunft keine teuren, überflüssigen Projekte unterstützen, nur weil es Zuschüsse gibt.

Powered by Drupal - Modified by Danger4k